Elternberichte:

  • Eine Mutter berichtet von einer Lehrerin, die den Kindern frank und frei eine Abtreibung gestand und dies als geeignetes Mittel der „Empfängnisverhütung“ darstellte. In einem anderen Fall wurde Grundschulkindern der Geburtsvorgang anschaulich dargestellt, indem eine mit der Lehrerin befreundete Hebamme eine Puppe durch den Ausschnitt eines Pullovers quetschte, während die Lehrkraft dazu passend stöhnte und hechelte.
  • In einer Grundschule mussten Kinder im Alter von 8 bis 9 Jahren unter anderem Kondome über Holzpenisse oder Bananen.
  • Kondomführerschein: Die Workshopleiterin gab den Sechstklässlern die Hausaufgabe, sich allein Kondome zu kaufen und immer in der Tasche zu haben, „falls es mal eine Gelegenheit gibt“.
  • 14jährige Schüler mussten sich ein Theaterstück ansehen, in dem „sich zwei junge Männer minutenlang küssen, sich gegenseitig die Kleider vom Leib reißen und in eindeutiger Absicht hinterm Duschvorhang verschwinden“.
  • Theaterprojekt „Mein Körper gehört mir“, eine interaktive Szenencollage für Kinder in der 3. und 4. Klasse. Inhalt u.a.: Exhibitionismus, Missbrauch in der Familie, Sexualität wird im Sinne der emanzipatorischen Sexualaufklärung den Kindern nahe gebracht: „Tu was du willst, solange du ein gutes Gefühl dabei hast (d.h. es dir Spaß macht)“.

Aus Schulmaterialien:

  • vielfältig hat eine Broschüre zum Thema Kinder von Regenbogenfamilien in Kita erlassen, in der alle Familienformen gleichgesetzt werden, auch die „Queer-Family“, in der ein Kind „drei oder vier soziale Elternteile“ hat. Denn es gebe ja „keine ‚richtige Mutter‘ und keinen ‚richtigen Vater‘“.
  • Zusammen mit SCHLAU NRW hat Schule der Vielfalt eine Checkliste mit Handlungsempfehlungen: „LSBTI*Q-Lebensentwürfe“ sollen auch ohne konkreten Anlass im Unterricht erwähnt werden; die Materialen und Bücher sollen „Klischees durchbrechen“.
  • Die Broschüre der BZgA für 8- bis 12-JährigeKleines Körper-ABC“ enthält unter anderem detailgetreue realistische Zeichnungen von Erwachsenengenitalien beider Geschlechter und erläutert Begriffe wie „Anmache, Geschlechtskrankheiten, Erogene Zone, Lesbisch sein, Selbstbefriedigung, Orgasmus, Schwul sein, Sex etc.“