Brisante Details zur Studie über Pädo-Netzwerke

Eine erschütternde Analyse zu dem bisher veröffentlichten Teil der Studie über pädosexuelle Netzwerke von Sven Reiß und Iris Hax liefert ein Gastautor der "Demo für Alle". Des weiteren spricht er mögliche Gründe für die Geheimhaltung des Rests der Studie offen an - Namen aus Politik und Justiz gehören zum Täterkreis: "Das Vorwort der Vorsitzenden der … Weiterlesen Brisante Details zur Studie über Pädo-Netzwerke

Masturbation und Körpererkundungen in Kitas

Neben Essen, Schlafen, Spielen sollen Kinder in der Kita nun auch einen unbefangenen Umgang mit Sexualität und ihrem eigenen Körper erlernen. Dies stärke das Selbstwertgefühl der Kinder und fördere ihre Beziehungs- und Liebesfähigkeit. Das jedenfalls behauptet das sexualpädagogische Konzept von Dreist e.V., mit dem der Verein auch Kindertageseinrichtungen schult.

#KentlerGate: Berliner CDU-Stadtrat fordert Entschädigung und Namen der Täter

Endlich tut sich was in Sachen #KentlerGate: Der Berliner CDU-Stadtrat Falko Liecke übernimmt die Forderungen der DemoFürAlle nach finanzieller Entschädigung der Opfer und lückenloser Aufklärung des pädosexuellen Kentler-"Experiments".

Kentlers Pädo-Pädagogik und sein Einfluss auf Pro Familia

Über Jahrzehnte veröffentlichte Pro Familia in ihrem Magazin zahlreiche pädofreundliche Artikel. Darüber hinaus pflegte sie eine enge Zusammenarbeit mit dem umstrittenen Sexualpädagogen und Pädophilenaktivisten Helmut Kentler, der sich zeitlebens für eine Abschaffung der Strafrechtsparagrafen 174 (sexueller Missbrauch von Schutzbefohlenen) und 176 (sexueller Missbrauch von Kindern) einsetzte. Das Kentler-„Experiment“ In zahlreichen Schriften verharmloste Kentler pädosexuelle Kontakte … Weiterlesen Kentlers Pädo-Pädagogik und sein Einfluss auf Pro Familia